DE EN
Goldmund Quartett - Titelbild Termine

Pinchas Adt (Violine)

Pinchas Adt wurde am 4. November 1991 in Stuttgart als drittes Kind einer
Musikerfamilie geboren. Seinen ersten Violinunterricht erhielt er im Alter
von fĂĽnf Jahren bei Ulrike Abdank. Nach dem Umzug nach MĂĽnchen war er langjähriger SchĂĽler bei Jorge SutĂ­l. Mit 16 Jahren begann er sein Jungstudium und nach dem Abitur sein Vollstudium bei Prof. Ingolf Turban an der „Hochschule fĂĽr Musik und Theater MĂĽnchen“. 2017 schloss er sein Masterstudium bei Prof. Albrecht-Laurent Breuninger an der Hochschule fĂĽr Musik Karlsruhe mit Auszeichnung ab.

Momentan studiert er im Fach „Kammermusik“ bei Prof. GĂĽnter Pichler an der „Escuela de Superior de MĂşsica Reina SofĂ­a“ in Madrid, welches ihm durch Stipendien der „FundaciĂłn AlbĂ©niz“ und der „Santander Consumer Bank AG“ ermöglicht wird. Gleichzeitig absolviert er ein Konzertexamen ebenfalls im Fach Kammermusik an der „Hochschule fĂĽr Musik und Darstellende Kunst Stuttgart“.

Musikalische Impulse erhielt er auf Kursen von Ana Chumacenco, Natalia
Prishepenko, Ulf Hoelscher, Heime MĂĽller, Michael Tree, Gerhard
Schulz, Ferenc Rados, Eberhard Feltz, Alfred Brendel und vielen mehr.

In kammermusikalischen Besetzungen konzertierte er mit Arabella
Steinbacher, Xenia Sidorova, Frank Dupree, Peter Buck, Franz Halasz und Ingolf Turban. Mit dem von ihm mitgegründetem Goldmund Quartett gibt er  regelmäßig Konzerte in ganz
Deutschland und ist gern gesehener Gast internationaler Festivals, wie dem
Festival Aix-en-Provence, dem
Musik- und Tanzfestival Granada und den Festspielen in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein .
Weitere Reisen führten nach Österreich, Dänemark, Frankreich, Norwegen, Spanien, Portugal, Kanada, China
und in die USA.

Beim Wettbewerb “ Jugend musiziert“ erhielt er zahlreiche Preise auf allen
Ebenen. Zudem gewann er 2007 den Förderpreis der Sparkasse. 2013 gewann er
mit dem Goldmund Quartett den 1. Preis des Wettbewerbs „Kulturkreis
Gasteig“, 2014 den 1. Preis beim International Schoenfeld String
Competition“ in Harbin, China und den 3. Preis sowie den Publikumspreis
beim „Internationalen August-Everding-Wettbewerb“ in MĂĽnchen.
2015 erspielte sich das Ensemble das Stipendium des Deutschen
Musikwettbewerbs und wurde in die 60. Bundesauswahl Konzerte Junger
KĂĽnstler aufgenommen und wurde im selben Jahr mit dem „Bayerischen
Kunstförderpreis“ ausgezeichnet. JĂĽngste Auszeichnung ist der Sonderpreis der „Karl-Klingler-Stiftung“ beim „ARD-Musikwettbewerb“ 2016.

Zahlreiche Konzertmitschnitte, Live-Sendungen und Interviews wurden vom  Bayerischen Fernsehen, WDR, SWR, NDR, hr, rbb,Deutschlandradio,von Radio Klassik ,ARD alpha, einsfestival u.a. gesendet.

Viele Jahre wirkte er bei den Kinderkonzerten der MĂĽnchner
Philharmoniker unter der Leitung von Heinrich Klug mit, wo er auch
als Solist zu hören war. Weitere solistische Auftritte gab es mit dem
Puchheimer Jugenkammerorchester, dem Solistenensemble und dem
Hochschulorchester der Münchener Musikhochschule, dem
Augsburger Kammerorchester, der Philharmonie Isartal und der Bad
Reichenhaller Philharmonie.

Er ist Stipendiat  des „Yehudi Menuhin -Live Music Now -Vereins“ MĂĽnchen und erhielt Förderungen von der „Theodor-Rogler-Stiftung“ und dem „Freundeskreis der Hochschule fĂĽr Musik Karlsruhe“.

Seit Oktober 2016 ist er  Stipendiat der „Oscar und Vera Ritter-Stiftung“ in Hamburg.

Pinchas spielt eine Geige der Landessammlung Baden-Württemberg von Giovanni Battista Guadagnini aus dem Jahr 1773.

Zurück
Pfeil nach oben